Hamburg ist immer einen Besuch wert! Teil 1 von 2

Ich durfte diesen Sommer bereits zum zweiten Mal die Hansestadt besuchen. Die Anreise erfolgte, auf ausdrücklichen Wunsch meiner lieben Tochter, per Nachtzug von Wien aus. Durchwegs ein Abenteuer, für mich war danach ein frühes Einchecken in unserem Hotel und ein kleines Erholungsnickerchen sehr vorteilhaft.
Sage und schreibe 3.087 Handyfotos und Videos zeugen von einem spannenden und kurzweiligen Urlaub, den wir gut gelaunt gemeinsam verbracht haben.
Einige Tipps für ihren Hamburgurlaub:
1.) Planen, planen und nachmals planen bevor ihre Reise losgeht! Hamburg ist eine Stadt, die vor der Corona Krise von rund 8 Millionen TouristInnen jedes Jahr besucht wurde. Buchen sie geplante Führungen unbedingt Wochen im Vorhinein. Führungen z. B. der Elbphilharmonie sind auch coronabedingt teils auf Wochen hin ausgebucht.
2.) Nehmen Sie sich eine Hamburgcard und erkunden sie die Stadt zu Fuß oder mit den Öffis.
Ich hatte eine Hamburg Card Kulinarik die zahlreiche Vergünstigungen in Lokalen beinhaltete.
Schauen Sie selbst welche der zahlreichen Ausprägungen der Hamburgcard ihre Bedürfnisse am besten abdeckt:
www.hamburg-tourism.de/buchen/hamburg-card/
3) Wie in jeder Stadt ist auch in Hamburg die Lage des Hotels und die Anbindung an die Öffis besonders wichtig.
4) Hamburg zu Fuß erkunden:
Beginnen sie an einem schönen Tag bei den Landungsbrücken, hin zum Alten Elbpark, bei der großen Wallanlage vorbei zur kleinen Wallanlage, weiter zum Dammtorpark, Richtung Planten un Blomen, hin zum Rosengarten, weiter zum Schanzenpark, weiter zum Bäderland Hamburg und von dort aus parallel zur Bismackstraße einem Seitenarm der Außenalster entlang, am Piratenspieplatz Göbenbrücke vorbei bis zur Alster. Viel Spaß!

mehr auf www.andisreisen.at

Die Elbphilharmonie in Hamburg und ein Konzert im Rahmen des Hamburger Kultursommers am Vorplatz der Elbphilharmonie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: